Mittwoch, 13. Januar 2016

Me Made Mittwoch: Lieblingsmodelle 2015

Der Me Made Mittwoch-Blog fragt uns Hobbynäherinnen heute, beim ersten Zusammentreffen im neuen Jahr, nach unseren selbstgenähten Lieblingsmodellen vom letzten Jahr.
Ein einzelnes Kleidungsstück kann ich da gar nicht nennen; es sind mehrere.

Als erstes kam mir meine Trenchjacke in den Sinn.

Schnitt: burdastyle 03-2009-119 


In 2013 war sie auch schon die Nr. 1; in der Bilanz für 2014 hatte ich sie zwar nicht erwähnt, aber bei den Favoriten war sie trotzdem. Meine Prognose: Wenn sie nicht auseinderfällt wird sie womöglich zum Modell des Jahrzehnts. Ich würde diesen Schnitt sehr gern noch einmal in einem leichten Wollstoff realisieren; vielleicht klappt es ja dieses Jahr vor Beginn des Herbsts.

Im Sommer waren die ärmellosen Shiftkleider meine Favoriten:

  
Schnitt: burdastyle 06-2004-130; hier gebloggt


Im Schrank liegen eins bis zwei Stoffe, die ich vorhabe, ebenfalls so zu vernähen. Ich freue mich schon drauf.

Zwei Blusen kann ich noch benennen, beide nach dem selben Schnitt, die zweite ist noch nicht gebloggt:

 
Schnitt: burdastyle 05-2014-113, hier gebloggt


Das ist mit meinen Abwandlungen für mich ein sehr schöner Schnitt und in den Blusen fühle ich mich absolut wohl. Das Beste wird wohl sein, ich nähe dieses Jahr noch eine Variante mit kurzen Ärmeln.

Zum Schluss noch ein Rock, der als Neuling im Kleiderschrank zwar noch nicht so häufig getragen worden ist, aber bestimmt im nächsten Jahresüberblick wieder Erwähnung finden wird, weil der Stoff so schön und der Schnitt so gelungen ist:

Schnitt: burdastyle 02-2014-103, hier gebloggt


Auch hier gibt es die Idee, eine Variante für den Sommer zu nähen.

Ach, ich muss an dieser Stelle noch die rote Winterjacke erwähnen, die im Rahmen des letzten Sew alongs entstanden ist. Ein Favorit ist sie leider (noch) nicht geworden, obwohl ich sie schon oft getragen habe - mangels Alternativen. Bei der Vorstellung das Jacke habe ich sie nur über einer Jeans gezeigt; das war eigentlich nicht die Kombination, die ich primär im Sinn hatte - eher diese:

Schnitt: burdastyle 09-2012-101


Richtig gut sieht die Jacke weder zum kurzen noch zum langen Flanellrock noch zum Bananenrock aus. Sie müsste schmaler sein. Zum Rock vielleicht auch kürzer; zur Hose wäre mir länger lieber. Also, letztlich eine unglückliche Länge und ich denke, zur nächsten Saison brauche ich einen neuen Anlauf.

Hm, ich glaube meine Aufzählung ist nicht nur eine Liste des Gewesenen, sondern auch des Zukünftigen - und ich wollte doch keine Näh-Pläne für dieses Jahr machen ...




Kommentare:

  1. Ich verstehe gut, dass die Trench-Jacke ein Allzeit-Favorit ist, eine weiterere aus Wolle ist ein guter Plan.
    Ich mag deinen Kleidungsstil gern und bewundere oft deine Stoffauswahl - und natürlich deine technischen Nähfähigkeiten (Mir fehlt da einiges an Übung...)
    Ich freu mich drauf, auch im neuen Jahr bei dir stöbern zu können!
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die schöne Trenchjacke; die ist fraglos ein zeitloser Klassiker. Kein Wunder, dass sie an der Spitze deiner Lieblingskleidung steht und du über eine Neuauflage nachdenkst.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, dieses "kein Pläne machen wollen" kenne ich. Dann nenne ich es lieber Träumen und gestatte mir dieses. Außerdem ist es doch großartig sagen zu können "die Jackenlänge finde ich jetzt nicht so gut, also nähe ich mir einfach eine Andere".

    AntwortenLöschen
  4. Hach, die Trenchjacke, genau. Die finde ich super gelungen und ich kann mir die gut aus einem Wollstoff vorstellen.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbare Auswahl! Dein Trenchjacke und auch die rote Jacke finde ich ganz großartig! Da kann ich mir gut noch weitere Modelle vorstellen. ein modebewusster Mann hat mir mal berichtet, dass er mindestens 10 verschienden Mäntel hätte... tja da ist bei mir noch reichlich Luft nach oben ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Auswahl Deiner Werke. Diesen Blusenschnitt mag ich auch sehr und habe 2014 mehrere Blusen danach genäht.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen