Mittwoch, 14. Dezember 2016

Me Made Mittwoch: Alter Mantel in neuer Länge

Dies war gestern meine Kleidung:

 

Der Mantel ist schon älter, war ursprünglich wadenlang und hatte Schulterpolster. Der Schnitt ist von Féraud, der vor Jahren als Fertigschnitt über Burda zu bestellen war.


Den tweedartigen Stoff hatte ich bei Florence gekauft. Er ist zwar wärmend, aber nicht ausreichend für echt kalte Wintertemperaturen und er legt mich auf blaue Kombipartner fest, denn dem auberginefarbenen Grundton ist deutlich blau beigemischt und dazu mag ich kein Schwarz tragen. Diese Faktoren (Länge, Schulterbetonung, Farbe) haben dazu geführt, dass ich den Mantel einige Winter kaum oder, wie letzten Winter, gar nicht getragen habe.

Jetzt hatte ich den nötigen Mumm, das Kürzen des Mantels in Angriff zu nehmen. Gut 20cm habe ich abgeschnitten, den rückwärtigen Schlitz zugenäht, das Futter, das ja wegen des Schlitzes eine Lücke hatte, ergänzt und vorn den untersten Knopf entfernt, ebenso die Schulterpolster. Die Schultern sind zwar immer noch etwas breit aber jetzt wenigstens nicht mehr betont. Die schräge Absteppung des Schlitzes ist praktisch nicht mehr sichtbar (vgl. Foto unten links), das unterste Knopfloch jedoch schon (vgl. unten rechts). Ob ich den Knopf doch wieder annähe?

  

Jedenfalls war das Kürzen eine sehr gute Idee, denn ich habe den Mantel seit dem schon öfters getragen; zur Jeans passt er prima, finde ich, vor allem auch in der neuen Länge. Ich kann auch mit ihm Fahrradfahren; die beiden vorderen Mantelhälften bleiben brav auf meinen Oberschenkeln liegen und wärmen mich.

Und unter dem Mantel?


Zur alten Kaufjeans eine wollene Jacke, die ebenfalls schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Ab und zu betrachte ich mit Sorge die Ärmel, aber an den Ellenbogen sind noch keine Löcher. Dieses befilzte Material ist wahrscheinlich durch diese Behandlung sehr haltbar. Da zeigt sich mal wieder, das sich gute Qualität lohnt. Der Stoff war mal von Pavani; die Jacke habe ich schon einmal im November 2011 beim MMM gezeigt.

Ich weiß, auf jedem Foto hat der Mantel wieder eine andere Farbe, aber bei den gestrigen Lichtverhältnissen hatte ich viel Mühe beim Fotografieren. Auf meinem Bildschirm kommt die Farbe des Mantels auf der Puppe dem Original am nächsten.

Dreimal möchte ich heute Danke sagen. An das MMM-Team, das auch heute wieder eine Bühne bereitet hat, auf der selbstgemachte Kleidung an der Frau gezeigt werden kann. Und an meine Leser, die sich gerade auch an so einem betriebsamen Tag wie dem MMMittwoch, Zeit zum Kommentieren nehmen. Danke auch für die Antworten auf meine im letzten Post gestellte Frage. (Ich werde die Jacke tragen.)

Kommentare:

  1. Die Überarbeitung des Mantels hat sich gelohnt; du hast quasi eine neue Jacke, weil der Look ein ganz anderer ist und er jetzt besser zu deinen Bedürfnissen passt; sehr schön.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderbar, dass der Mantel nun wieder getragen wird. Schaut klasse aus und die Farbe gefällt mir ausgesprochen gut. Das alte Knopfloch fällt nicht auf, den Knopf brauchst du nicht wieder annähen. Ich finde es manchmal sehr mühselig sich zum änderen eines Kleidungsstückes aufzuraffen, toll, dass Du es gemacht hast. hat sich voll gelohnt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, wie ein paar nicht allzu aufwändige Änderungen dem Mantel einen ganz anderen Charakter verleihen. Der ursprüngliche Mantel war auch schick, aber jetzt wirkt er viel moderner. Zudem hast du noch Bewegungsfreiheit gewonnen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Toll, dass du einen selten getragenen Mantel durch diese paar Änderungen nun wieder öfter trägst. Es wäre ja auch schade gewesen, wenn er ganz hinten im Kleiderschrank versunken wäre. Die Farbe gefällt mir übrigens sehr gut und die wollene Jacke passt perfekt zur Jeans. LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Toll, Dein neuer/alter Mantel. Wenn Dich das leere Knopfloch stört, könntest Du den Knopf ja auch direkt aufs Knopfloch nähen. Dann müsstest Du beim Fahrradfahren nicht dran denken dort aufzuknöpfen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Umarbeitung, die sich gelohnt hat, weil nun der Mantel wieder ausgeführt wird. Ich würde den Knopf wohl wieder annähen. LG Ina

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass du den Mantel für sich retten könntest! Mir gefällt die jetzige Länge und das Knopfloch wäre mir nicht aufgefallen, ich fänd aber einen weiteren Knopf auch gut, falls es zu auffällig ist! :) Die Jacke gefällt mir auch, der Stoff ist wirklich schön :)
    Liebe Grüße und ein frohes Fest!
    Katharina

    AntwortenLöschen